Herzlich willkommen auf der Homepage der Lank-Latumer Schützen. Seit 1475 stehen wir unseren Nächsten bei und bewahren unsere Tradition. Verlässlich, treu und unserem Bekenntnis zu Glaube, Sitte und Heimat verpflichtet.

 

Bei durchweg gutem Wetter konnte die Bruderschaft ihr Vogelschiessen in diesem Jahr feiern. Mit dem 13. Schuss holte Peter Fiegen von der Kompanie der Alten Schützen den Vogel von der Stange und regiert nun für die kommenden 2 Jahre die Lank-Latumer Bruderschaft. Ihm zur Seite steht seine Königin Birgit sowie die Ministerpaare Dieter & Conny (Finanzminister) und Adam & Barbara (Kriegsminister). Die Prinzenwürde sicherte sich in einem spannendem Wettstreit Lukas Höttges von der Freischar. Ihm zur Seite steht seine Prinzessin Victoria.

Beim Schiessen auf den Pfändervogel machten zwei Kompanien die Pfänder unter sich aus. Die Ex-Prinzen Markus Mohrin (linker Flügel) und Ansgar Pütz (Kopf) von der 17th Missouri Infantry sowie Rene Frank (rechter Flügel) und Patrick Jach (Stoß) von den Sappeuren.

Am Sonntag wurden während des musikalischen Frühschoppes Peter Beeser und Hubert Kunnen aus der Freischar für 65 Jahre Mitgliedschaft mit dem Jubelorden des Bundes sowie dem Ehrenbrief des Bezirks geehrt. Peter Blommen aus der Edelweiß-Kompanie wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Mit dem silbernen Verdienstkreuz wurden Wilfried Bikowski, Sascha Brocker, Johann Bödicker, Peter Reiners und Michael Müller ausgezeichnet.

Bald 2 Jahre ist es her das Heinrich Leuchten als Regimentskönig die Herrschaft über die Bruderschaft Lank-Latum 1475 e.V. mit einem sicheren Schuss übernommen hat. Nun ist es an der Zeit, das das Zepter weiter gereicht wird. In kleinen Kreisen wird schon heftig getuschelt und der eine oder andere Name macht die Runde. Doch noch ist es zu früh zu sagen, wer die Kandidaten sind die am 24. September den Nachfolger von König Heinrich unter sich ausmachen. Bis zum 31. August gilt noch die Meldefrist für die potentiellen Kandidaten. Aber über eines kann man sich in Lank sicher sein. Seit in den 70er Jahren das Regiment ohne einen König von der Vogelstange wieder abziehen musste gab es doch immer mindestens einen Kandidaten, welcher die Königswürde anstrebte.

Bei den Prinzenanwärtern gab es in den letzten Jahren immer einen spannenden Wettkampf. Es dürfte auch in diesem Jahr wieder spannend werden, wer die Nachfolge von Prinz Ansgar Pütz antreten will. Da es innerhalb der Bruderschaft viele junge Schützen gibt dürfte es auch hier am Schluss einen erfolgreichen Kandidaten geben.

Los geht es aber beim Königs- und Prinzenvogelschiessen bereits am Freitag Abend mit einem ungezwungenen Abend im Festzelt. Wie in den Vorjahren wurde hier wieder DJ Britz, bekannt aus der Neusser Skihalle verpflichtet. Beginn ist um 19:00 Uhr am Freitag den 23.09.2016.

Am Samstag werden ab 15:00 Uhr auf dem Schützenplatz dann die Nachfolger für Prinz Ansgar und König Heinrich gesucht. Zeitgleich mit dem Prinzenvogelschiessen versuchen sich die Schützen aber auch am Pfändervogel. Ist der Pfändervogel gerupft und der Prinzenvogel gefallen so wird es spannend. Es geht auf dem Königsvogel. Erfahrungsgemäß wird dies gegen 17:00 Uhr der Fall sein. Der neue König wird am Abend ab 20:00 Uhr im Festzelt gebührend gefeiert werden.

Den Sonntag beginnt das Regiment mit einem Festgottesdienst in der evangelischen Kirche. Gefolgt von einem musikalischen Frühschoppen im Festzelt mit Tombola und Erbsensuppenessen. Vor 2 Jahren wurde dieser Frühschoppen ausgedehnt mit einer After Show Party ab ca. 13:00 Uhr. Dies soll auch in diesem Jahr wieder so sein.

Der genaue Zeitplan zum Königs- und Prinzenvogelschiessen wird natürlich noch nachgereicht werden, sobald die Generalität diesen frei gibt.